Hygieneplan – Gastronomie & Co. sind in der Pflicht

Reinigungsmaßnahmen in der Küche lassen sich leichter umsetzen mit einem gut ausgearbeiteten Hygieneplan. Gastronomie, Bäckereien und Fleischereien sowie andere Lebensmittelbetriebe bzw. Einrichtungen mit lebensmittelverarbeitenden Prozessen sind angehalten, einen solchen Plan gemäß der jeweils geltenden Verordnung zu erstellen und gewissenhaft einzuhalten. Durch die Hygiene-Ampel wird sichtbar, inwieweit ein Unternehmen nach diesen Vorgaben gearbeitet hat. In die Bewertung fließen die Ergebnisse der letzten vier Lebensmittelkontrollen mit ein. Erhält ein Betrieb eine grüne Ampelmarkierung, ist dies ein Zeichen für einwandfreie Hygiene. Gelbe und rote Markierungen signalisieren Probleme bei der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Hygieneplan. Gastronomie, Handel und alle weiteren Lebensmittelbetriebe sind angehalten, diese schnellst möglich zu beseitigen, da andernfalls das Kundenvertrauen und damit die Umsätze nachhaltig negativ beeinflusst werden können.

Hygieneplan: Gastronomie, Einzelhandel oder die lebensmittelverarbeitende Industrie nutzen ihre Chance

Ein gut ausgearbeiteter Hygieneplan in der Gastronomie ist essentiell für eine lebensmittelgerechte Verarbeitung von Produkten, die für den menschlichen Verzehr vorgesehen sind. Aus diesem Selbstverständnis heraus sollte jeder Gastronom, lebensmittelverarbeitende Betrieb etc. verantwortungsvoll agieren.

Für die Sicherstellung der Hygieneverordnung in den relevanten Betrieben bzw. Einrichtungen sorgen in Deutschland gesetzliche Vorschriften – für die Transparenz gegenüber dem Verbraucher die Hygieneampel. Anhand der Hygieneampel wird übersichtlich visuell dargestellt, wie umfassend sich der jeweilige Betrieb bzw. die Einrichtung identifiziert mit ihrem Hygieneplan: Gastronomie, Lebensmittelhandel & Co. werden transparenter.

Eine Initiative von